GymFit Männer: JM 2017 Kegeln

Es erscheint eine stolze Zahl von 17 siegeshungrigen Teilnehmern im Kegelcenter Ruchfeld, Münchenstein zur letzten Disziplin von diesem Jahr. Ab 19:30 Uhr wird fleissig trainiert bis es um 20:00 Uhr auf Bahnen 1+2 ernst gilt. Es sind 3 Durchgänge mit verschiedenen Wertungen à 10 Schuss zu absolvieren.

Der neue Sieger 2017 heisst Giovanni Tovena mit 217 Punkten!

Knapp dahinter folgt Andreas Pachlatko mit 214 Pkt. (2016: Platz 13!).

Zusammen auf  Platz 3 mit 212 Pkt. Palmer Edi (Titelverteidiger) und Gotti !

Am Podest vorbei:  Plüss Walti mit 210 Pkt.  (2016: mit 223 Pkt. Platz 2 ).

Weitere Details sind in der angefügten Gesamt-Rangliste ersichtlich. Bis zur Rangverkündigung wurden noch bei einem Bier die letzten Verbesserungen und die Taktik für 2018 diskutiert und geübt. Es war wieder einmal mehr ein spannender Wettkampf-Abend mit vielen Nebengeräuschen wie Aahh /Oohh und etlichen „Sandhasen“!

Hans Moser


GymFit Männer: JM Chianti-Cup 2017


2017 Jugireise: Der Labyrinth-Ausgang führte ins Bowlingcenter

Unsere diesjährige Jugireise führte uns am Samstag, 16. September nach Delémont. 38 Kinder nahmen am Anlass teil, was uns Leiter sehr freute! In Dornach schien noch die Sonne und so freuten wir uns auf das Suisse Labyrinth. In Kleingruppen irrten wir durch das Maisfeld und suchten die richtigen Posten. Wer den Ausgang aus dem Labyrinth fand, durfte sich auf den verschiedenen Hüpfburgen austoben.

Pünktlich auf das Mittagessen zogen leider die Wolken auf und es begann zu regnen. Die Mitarbeiter des Suisse Labyrinth waren sehr zuvorkommend und so durften wir spontan in einem kleinen Häuschen das Mittagessen einnehmen. Es roch zwar sehr nach Pommes, aber das störte die meisten Kinder nicht. Hauptsache wir blieben einigermassen trocken.

Leider hörte es nach dem Mittagsessen nicht auf zu regnen und wir mussten eine Lösung finden. Einerseits wollten wir unbedingt weitere Wege durchs Labyrinth finden, andererseits nicht bei strömenden Regen. Wir entschieden uns ins dazugehörige Bowling-Center zu gehen. Da wir bereits den Eintritt für das Suisse Labyrinth bezahlt hatten, bekamen wir einen Gutschein für eine gratis zweite Runde Bowling. In selbstgewählten Gruppen haben sich die Kinder also in zwei Bowlingrunden duellieren können!

Trotz des Regens haben wir einen tollen Tag zusammen verbracht! Wir danken allen Kindern und freuen uns bereits auf die nächste Jugireise.

Patricia


2017 Jugi: Sponsorenlauf

Die Jugistunde vom Donnerstag, 14. September war anders als normale Jugistunden. Anstatt in den einzelnen Gruppen zu turnen, fand ein Sponsorenlauf statt. Das Geld sollte aber nicht nur in die Jugikasse fliessen, sondern grösstenteils dem WWF Solothurn – genauer gesagt einem Biberprojekt des WWF – zugutekommen. Bei diesem Projekt geht es darum, die natürlichen Lebensräume der Biber zu erhalten. Als Information für die Kinder wurde in einer vorhergehenden Jugistunde spielerisch und mit viel Anschauungsmaterial über die Biber, ihre Eigenschaften, Lebensräume und Tätigkeiten in der Natur informiert. Mit diesem Wissen machten sich die Kinder bei ihren Verwandten und Bekannten auf die Suche nach Sponsorengeldern. Die Sponsoren sicherten den Kindern dabei pro gerannte Runde oder als Pauschale einen gewissen Beitrag zu. Als Strecke für den Lauf war eigentlich die Wiese zwischen den Turnhallen vorgesehen, doch da das Wetter im Fünfminutentakt zwischen Sonnenschein, starkem Regen und Wind wechselte und die Temperaturen herbstlich kühl waren, wurde der Lauf spontan in die Hallen verlegt, was zu kurzer Hektik führte. Um das Rennen für die Kids weniger eintönig zu gestalten, wurde ein Slalom und ein Trampolinsprung in den Lauf integriert und die Zeitdauer von 45 auf 30 Minuten verkürzt. Als Überraschungsgast und besonderer Motivator tauchte zudem der WWF-Panda auf, der gleich das Einturnen übernahm und die Kinder während des Laufs motivierte. Trotz den Hindernissen und der doch recht langen Dauer, die es durchzurennen galt, haben die Kinder und Jugendlichen einen unglaublichen Einsatz gezeigt und sehr viele Runden absolviert. Wenn alle Runden zusammengezählt werden, sind insgesamt  1642 Runden gerannt worden. Da die Turnhalle kleiner ist als die Wiese, zählten zwei Hallenrunden wie eine Wiesenrunde, um die auf dem Sponsorenblatt angegebene Distanz einzuhalten. Besonders erfreulich war, dass viele Eltern vor Ort waren und die Kinder und Jugendlichen anfeuerten und so für gute Stimmung sorgten. Für die fleissigen und unermüdlichen Läuferinnen und Läufer winkte am Ende noch eine kleine Verpflegung. In dem Sinne danken der WWF Solothurn und das Jugi-Leitungsteam ganz herzlich allen Eltern, Sponsorinnen und Sponsoren und natürlich ein ganz  grosses Kompliment und Dankeschön an all die Läuferinnen und Läufer!

Janine Eggs


GymFit Männer: Pétanque-Turnier 2017

Auf dem Pétanque-Pokal (eine ehemalige Zigarrenschachtel) stehen die Sieger der letzten vier Jahre stehen nur zwei Namen: Walter Lötscher und Johnny Ismelli. Aber auch dieses Jahr gab es wieder etliche Turnerkollegen der Abteilung GymFit Männer des TV Dornach, welche antraten, um ihren eigenen Namen „eingraviert“ zu bekommen. Es waren schlussendlich deren 16, die um diese „Ehre“ kämpften.

Dass dies bei einigen doch mit einem gewissen Ernst verfolgt wurde, hörte man an vereinzelten Zwischenrufen, genauem Nachmessen oder dem Feilschen um die richtige Auslegung der Regeln. Item, dieses Jahr schwangen zwei obenauf, welche regelmässig und fleissig das Spiel im örtlichen Club trainieren: Bernhard Gerber (58 Punkte) und Walter Plüss (48 Punkte). Auf dem dritten Rang dann exequo Edi Palmer und Jean-Luc Mortier mit je 47 Punkten; man sieht schon: eine gute Kugel mehr oder weniger konnte schon über zwei, drei Ränge entscheiden. Ob der eine oder andere deswegen künftig etwas mehr trainieren wird?

Herzlichen Dank an Erhard Leuenberger vom Pétanque-Club Dornach, der mit seiner Erfahrung und Kompetenz den Spielablauf super im Griff hatte!

Walter Plüss


GymFit Männer: OL 2017 im Gebiet Hochwald

Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm…. Äh… ein Posten steht im Walde wo ist er denn?

Peter Zeltner hätte sicher noch ein Posten holen können, kam er doch viel zu früh ins Ziel, nämlich genau 0.05Sek vor Ablauf der erlaubten Zeit!!! Na ja, Walti schaffte alle Posten mit 11 Minuten vor Ablauf der Zeit, es gab auch welche die 20 Minuten über der Zeit in Ziel kamen. Details sind der Rangliste zu entnehmen. Der OL hat aber einmal mehr Spass gemacht. Herzlichen Dank an die Kurssetzerin Jeannine Eggs und dem Ranglistenteam Eggs sowie Walti für die Gesamtorganisation.

Marcel Boppart


Verbands-OL Dorneck-Thierstein, Seewen 23.8.2017

Der diesjährige Verbands-OL wurde in Seewen vom regionalen OL Verband durchgeführt. Otti  (herzlichen Dank) war für die Bahnlegung zuständig (toller Lauf). Das Wetter war wie üblich prächtig. Der Turnverein Dornach startete mit 4 Mannschaften.

Die Damenmannschaft mit Nicole, Conny, Irene und Barbara überzeugten durch gute Kartentechnik und bester Kondition. Trotz eines kleinen Orientierungsfehlers (Conny’s qualifizierte Einwände wurden von Nicole ignoriert) reichte es zu einem komfortablen Sieg – herzliche Gratulation.

Unsere Jugendmannschaft mit Fiona, Alina und Livia wurden von Patricia und Janine gecoacht. Nach einem fulminanten Schlussspurt liefen alle Läuferinnen lachend und strahlend ins Ziel.

Seit längerer Zeit konnten wir Gymfitler wieder einmal 2 Mannschaften stellen. Team 1 mit Walti, Remo und Holger überzeugten durch gute Kartentechnik. Aufgrund der verkratzten Beine von Remo kann man darauf schliessen, dass die Routenplanung noch Verbesserungspotential aufweist – oder sollte sich Remo Schienbeinschoner zulegen? Team 2  wurde von Christian durch die Wälder gejagt. Mini-Limi und ich stempelten die Posten (voll elektronisch). Für beide Mannschaften gilt, sehr gute Kartentechnik und ein substantielles Verbesserungspotential der Ausdauer. Schlussendlich klassierte sich Team 1 im 4ten und Team 2 im 3ten Rang.

Der absolute Höhepunkt des OL‘s war die fürstliche Bewirtung von Remo. Der eigene Grill wurde auf die Wiese geschleppt. Entrecôtes, Lammracks, vegetarische Spiesschen, Crevettenspiesse, Rotwein, kistenweise Bier sowie verschiedenste Salate wurden aufgetischt. Nach dem 2ten Bier waren die Schmerzen vergessen und der Lauf wurde bis auf die kleinste Wurzel analysiert und besprochen.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren sowie einen speziellen Dank an Remo für das Sponsoring  von Speis und Trank sowie der exzellenten Bewirtung.

Fritz Voegtli


GymFit Männer: JM Minigolf 2017

Auf der wunderschönen Minigolfanlage Ergolz bei Augst versuchten die Turner der GymFit Männer das „Runde“ ins „Runde“ zu platzieren. D.h. die Minigolfbälle gezielt in möglichst wenigen Schlägen ins Loch zu schlagen. Nun, es gelang nicht immer. Peter Bremgartner z.B. brachte es fertig, nicht weniger als 5 Mal jeweils so um s das Loch zu spielen, damit der Ball dem Rand entlang des Loches gleich wieder raus auf die Bahn rollte (fast wie ein Kreisel), ohne einzulochen. Sein Schlussresultat ist entsprechend. Besser machten es die beiden letztjährigen Sieger, Marcel und Walti, wobei Marcel bei keiner Bahn mehr als 3 Schläge benötigte, Walti diesmal aber gleich zweimal. So siegte Marcel mit einem sehr guten (Amateur-) Resultat von 37 Punkten. Angi hingegen brillierte auch dieses Jahr nicht. Der Trostpreis, ein Profiminigolfball, soll ihm nächstes Jahr zum Sieg verhelfen.

NB: Bahn 16 konnte nicht gespielt werden, da diese in Reparatur war

Marcel


JUGENDSPORTTAG IN DORNACH

Am 10. und 11. Juni fand der Jugendsporttag des Regionalturnverbandes Dorneck-Thierstein in Dornach statt. Am Samstagvormittag zeigten die Jugendlichen ihr Können beim Geräteturnen in der Turnhalle Bruggweg. Am Sonntag fand dann bei heissen Temperaturen der Leichtathletikwettkampf auf der Sportanlage Gigersloch statt. Rund 600 teilnehmende Kinder und Jugendliche machten auch die diesjährige Austragung zu einem beeindruckenden Anlass, welcher der Turnverein Dornach in Zusammenarbeit mit dem RTVDT organisiert hatte.
Die Geräteturnerinnen und -turner versammelten sich am Samstag in der Turnhalle. Es galt den letzten Wettkampf vor der Sommerpause zu bestreiten. 62 Jugendliche aus den beiden Riegen Getu Center Dorneck-Thierstein und Getu Büsserach waren am Start. Trotz grosser Nervosität und vieler Emotionen zeigten alle tolle Übungen an den Geräten.
Am Sonntag fanden traditionell die Leichtathletik-Wettkämpfe statt. Bei strahlendem Sonnenschein wurde im Einzelwettkampf in verschiedenen Kategorien und Disziplinen um jeden Millimeter, jede Sekunde und jeden Punkt gekämpft (Photos: http://www.sotv.ch/rtvdt/bilder/20170611ksqrcon09w5et2by). Lautstark wurden die Kinder von Eltern, Jugileiterinnen und -leitern und Freunden angefeuert und zu Höchstleistungen getrieben. Nach einer Mittagspause mit feiner Verpflegung folgten die Pendelstafetten, die sowohl für die Kinder als auch für die Zuschauer immer besonders spannend sind. Danach konnte in den Rahmenwettkämpfen Treffsicherheit und Ballgefühl unter Beweis gestellt werden. Das Warten auf die Rangverkündigung wurde durch eine tolle Aufführung der Hiphop Gruppe aus Dornach verkürzt. Abgeschlossen wurde der ganze Anlass dann mit der Rangverkündigung, wobei auch die Jugi Dornach nicht leer ausging (Rangliste: http://www.sotv.ch/downloads/results/20170612sxco9jv645gzbm87/Rangliste_korrigiert.pdf).
Der Turnverein Dornach und der Turnverband Dorneck-Thierstein danken allen Sponsoren, all den fleissigen Heferinnen und Helfern vom Turnverein Dornach, den Leiterinnen und Leitern, Kampfrichterinnen und Kampfrichtern und natürlich auch den Zuschauerinnen und Zuschauern für ihren Beitrag zu diesem tollen Jungendsporttag 2017!

Janine Eggs


Anlässe: 36. Gempen-Berglauf

Schon ist der Gempenlauf Jahrgang 2017 Geschichte. Für die Läuferinnen und Läufer war wohl das Wetter ein wenig zu schwül oder das Gewitterrisiko zu hoch. Trotz sehr vielen Voranmeldungen gab es am Mittwoch nicht mehr so viele Nachmeldungen und somit waren am Ende „nur“ 588 Teilnehmende am Start. Gehofft haben wir auf mehr, da doch auch noch die Berglaufmeisterschaft des Kanton Solothurn im Rahmen des Gempenlaufs durchgeführt worden ist. Aber nichts desto trotz war auch die 36. Ausgabe des Gempenlaufs ein Erfolg. Die Stimmung am Start mit dem Spiel der Guggenmusik Ruine Narre aus Dornach war toll, die Sponsoren waren beeindruckt und viel Eltern begeisterte Zuschauer am Kinderlauf. Mit 148 Kindern haben so viele wie noch nie mitgemacht und es ist immer wieder eine Freude den Einsatz der Kinder zu sehen. Gesamtsieger wurde bei den Männern der Vorjahressieger Joey Hadorn und wir haben eigentlich mit einem neuen Streckenrekord gerechnet. Doch mit 29:23.6 blieb er um ein paar Sekunden über seinem Rekord vom letzten Jahr. Bei den Damen hat Gab Nyffeler mit 35:38.6 gewonnen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank allen Helferinnen und Helfer, Sponsoren und Inserenten.

OK Gempen-Berglauf www.gempenlauf.ch

Gempenlauf17_001