Turnfahrt Volleyball und ActiFit-Frauen

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

17./18.09.2022


Das Alternativprogramm war der Hammer!
Geplant war der Höhenweg im Maderanertal mit Übernachtung auf der Windgällenhütte. Da aber bis zu 30cm Neuschnee angesagt waren, haben wir uns kurzfristig für den Jura entschieden. So haben wir eine wunderbare Tour von Valorbe bis zum Lac de Joux gemacht, in der "Auberge Pour Tous" in Valorbe übernachtet und sind am zweiten Tag bis nach Orbe gelaufen. Es war wunderbar! Danke Irene und Conni für die doppelte Organisation!

Autorin: Nadine

GymFit-Männer: JM Minigolf

20.06.2022
Nerven, Nerven, Nerven…hätte es gebraucht. Gut unterwegs und am letzten Hindernis versagt….so bei Pepe und bei Superwalti. Souverän unterwegs dafür Marcel, aber was war das denn bei Hindernis 10? Eine typische Einer-Bahn in 4 Schlägen, wo blieben da die Nerven? Mit einem trotzdem tollen Ergebnis schaffte es dann Marcel gleich wohl noch auf den 1. Platz…Dank dem schwachen Nervenkostüm von Walti und Pepe!!!!

Ja und bei Jeker Hans…zweimal 6, so reicht es nicht für den Sieg.

Der Rest ist ….eigentlich olympischer Gedanke, auch toll!


Autor: Marcel Boppart

Jugireise auf den Gurten

15.05.2022
 

Es ist schon einige Zeit her, als wir das letzte Mal eine Jugireise unternommen haben. LeiterInnen-Mangel, sowie Corona standen im Wege. Nun war es am Sonntag, 15.5.22 aber endlich wieder soweit! Es ging nach Bern auf den Gurten. 

 

24 Kinder, 3 HilfsleiterInnen, 3 Jugileiterinnen und Patricias Papi trafen sich um 8.30 Uhr am Bahnhof Dornach. 

Mit dem Zug ging es via Basel nach Bern. Dort nutzten wir die Zeit bis zu unserer Weiterfahrt und gingen hoch auf die Dachterrasse. Der 15.5.22 war nicht nur das Datum für unserer Jugireise, sondern auch das Datum des Cupfinals 2022. So trafen wir vor allem auf ganz viele St. Gallerfans. Der Zutritt zu «unserem Gleis» wurde uns verwehrt und so mussten wir umzingelt von der Polizei und Sicherheitsleuten warten, bis die Personen des ankommenden Zuges ausstiegen. Es war zum Glück alles sehr friedlich und die Jugikids haben sich nichts anmerken lassen! 

 

In Kehrsatz angekommen nahmen wir den Weg auf den Gurten in Angriff. Vorbei an Häusern, durch Wälder und Wiesen kamen wir nach einigen Trinkpausen nach etwa 1.5 Stunden auf dem Gurten an. Wir belohnten uns mit dem mitgebrachten Zmittag und brätelten unsere Würste, Schlangenbrote und Marshmallows auf dem Feuer. Wer sich genug gestärkt hat, vergnügte oder erholte sich auf der grossen Wiese. 

 

Der Höhepunkt des Tages bildete, trotz langem Anstehen, das Fahren mit der Rodelbahn. Während sich die Hälfte der Kinder auf den Klettergeräten, mit der Kugelbahn oder der Kleineisenbahn vergnügte, durfte die andere Gruppe zwei Runden auf der Rodelbahn drehen. Natürlich waren wir nicht die einzigen Leute und so gehörte auch das Anstehen dazu. Nach einer Stunde wechselten die beiden Gruppen. 

Bevor es mit der Standseilbahn nach Wabern ging, genossen wir alle gemeinsam eine Glace 😊.

 

Am Bahnhof Bern trafen wir erneut auf einige St. Gallerfans. Sie haben (leider) verloren. 

Zur grossen Überraschung genossen wir dann von Bern nach Basel ein Upgrade und fuhren in der 1. Klasse. Leider verpassten wir den Anschluss nach Dornach. Den Kindern spielte das keine Rolle. Sie gaben ihre letzten Münzen im «flying tiger» oder «Lolipop» aus. 

 

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmerinnen, sowie Begleitpersonen! 

 

Autorin: Patricia Corigliano 

ActiFit Frauen: Schneewochenende

05.02.2022
 

Von Pflänzchen, Stachelbeeren und Kakteen

Bin ich ein Gummibaum oder ein Kaktus? Immer wieder schön mit Euch und "luschtig" mit Kafi, Kaktus, Pflänzli. Wir fragten uns: wieso hat die S3 Verspätung? In Basel wussten wir die Antwort: Damit wir Prosecco trinken konnten. Pisten von blau bis schwarz - flach, steil bis bucklig - Hauptsache viel Spass! ... bla bla bla Fortsetzung folgt! E Kaffi am Pistenrand! Die grosse Erkenntnis: mit Haustier hat man die Möglichkeit in Dornachers "Spezereien" einzukaufen.

Jacqueline konnte den Schnellzug nicht aufhalten, wie schade... im chilligen Basler Bahnhof mussten/durften/konnten wir auf die nächste Verbindung warten.
Einmal mehr, ein wunderbar unterhaltsames - Sportweekend mit der grossartigen Zypresse von Dornach. "Was für e coole Huffe!!".

 

Autorinnen: jede Teilnehmerin hat einen Satz beigesteuert ohne zu Wissen, was die vorherige Person geschrieben hat - mit Kaffi-Schnapps geht das prima!